Empfehlungen

Hier könnten Sie als Empfehlung stehen.

Moorheilbad

Ansprechpartner

  • AIB-KUR GmbH&Co. KG
  • Wilhelm-Leibl-Platz 3
  • 83043 Bad Aibling
  • Telefon: 08061/ 90 80-0

Ein wahres Bewegungsparadies ist Bad Aibling im Süden Bayerns, im idyllischen Mangfalltal. Die Landschaft um die Kurstadt ist angenehm flach zum Radeln und gerade so hügelig, dass es unterwegs nicht langweilig wird. Immer wieder bieten sich neue Ausblicke. Wendelstein und Kaisergebirge grüßen von Süden, nur einen Katzensprung entfernt. Quer durch die Stadt schlängeln sich die Mangfall, die Glonn und der Mühlbach, die bis heute verhindert haben, dass die 18000 Seelen zählende Stadt gerade Straßen hat.   

Auch außerhalb der Stadt begegnet man den stillen Bachläufen immer wieder. Beliebt bei Radfahrern ist die 20 Kilometer lange Tour entlang der Mangfall, die sich vorbei an tiefschwarzen Moorgebieten, schattigen Wäldern und blühenden Wiesen ihren Weg durch die Landschaft gräbt. Das insgesamt gut 220 Kilometer lange Streckennetz ermöglicht durchweg sowohl sportliches Biken als auch Genussradeln auf sogenannten E-Bikes - Fahrräder mit einem kleinen Elektromotor. Während die einen ihre Muskeln trainieren, bauen die anderen langsam ihren Organismus wieder auf. Wer lieber zu Fuß unterwegs ist, findet hier 46 Kilometer ausgeschilderte Wanderwege und ein in diesem Jahr auf 42 Kilometer erweitertes Nordic-Walking-Streckennetz.

Neben dem großen Sportangebot locken während des ganzen Jahres herausragende kulturelle Highlights: Fans klassischer Autos sind jedes Jahr im Juni zur ADAC Rallye „Bavaria Historic" geladen. Von Juni bis Mitte September stehen jeden Freitagabend Musiker bei Open-Air-Konzerten auf der Bühne des Kurparks. Und der November ist ganz dem internationalen Gitarrenfestival „Saitensprünge" mit internationaler Starbesetzung gewidmet.

Berühmt wurde Aibling letztendlich durchs Moor, heute ein natürlicher Schatz: 1838 legten zwei Landärzte und ein Apotheker den Grundstein für den Heilbadbetrieb. Sie belegten, dass das rund um den Ort befindliche Moor medizinisch genutzt werden kann. Heute ist Bad Aibling als ältestes Moorheilbad Bayerns und jüngstes Thermalbad - vor etwas über einem Jahr öffnete die neue Therme ihre Tore - eine entspannte Destination für einen Wellness- und Gesundheitsurlaub. Im vergangenen Jahr wurde das Wasser aus einer Tiefe von rund 2300 Metern auch staatlich als Heilwasser anerkannt.

Die Stadt hält für gesundheitsbewusste Gäste ein großes Angebot an modernen Präventionsanwendungen bereit, um stressbedingten Beschwerden, Osteoporose, Herz-Kreislauf­erkrankungen, Diabetes und Schlaganfall vorzubeugen. Fachklinken unterstreichen dabei die medizinische Kompetenz.   

df