Empfehlungen

Hier könnten Sie als Empfehlung stehen.

Kneippheilbad

Ansprechpartner

  • "Touristikverein ""Bad Berleburg macht springlebendig"""
  • Poststraße 44
  • 57319 Bad Berleburg
  • Telefon: 02751/ 93 63 -3

Bad Berleburg - eine Residenzstadt mit über 700-jähriger Geschichte (Schloss mit Adelsfamilie zu Sayn-Wittgenstein, Berleburg) - liegt am Südrand des Rothaargebirges im Wittgensteiner Ferienland. Mit den zugehörigen 22 Feriengemeinden hat es eine Höhenlage von 350-789 m ü.d.M. Heute gehört das Kneipp-Heilbad zum Kreis Siegen-Wittgenstein. Die gesunde Umgebung Bad Berleburgs mit seinem milden Reizklima und den klaren Wassern der Gebirgsbäche, bildet die ideale Voraussetzung für die Durchführung einer aktivierenden Gesundheitsmaßnahme. Erholsame Ruhe und eine intakte Natur sind Garanten für eine erfolgreiche Erholung in einer der waldreichsten Landschaften Deutschlands. Das Barockschloss der Fürsten zu Sayn-Wittgenstein, Berleburg, mit ausgedehnten Parkanlagen beherrscht das Stadtbild. Die meisten Fachkliniken und Sanatorien befinden sich in der Nähe des Schlossparkes. Für ihre erstklassigen, modernen medizinischen und therapeutischen Leistungen sind die Bad Berleburger Rehabilitationskliniken in ganz Deutschland bekannt.

Die Indikationen:

Neurologische Erkrankungen: Schlaganfall; angeborene und erworbene Schädigungen des Gehirns; erregerbedingte Erkrankungen des Gehirns und des Rückenmarks einschließlich MS (Multiple Sklerose); Bandscheibenleiden, zumeist postoperativ mit Nervenwurzelbeteiligung; Folgezustände nach Tumoroperationen und Blutungen an Gehirn und Rückenmark; Parkinsonsche Krankheit; Celebralorganische Anfallsleiden, Schmerzsyndrome mit ZNS-Beteiligung.

Kardiologie: Koronare Herzkrankheiten (einschließlich Koronare Bypass-Operation und PTCA); Herzneurose, psychogene Herz-Kreislaufstörungen; Zustand nach Herzinfarkt; Kardiomyopathie und Herzinsuffizienz; Herzrhythmusstörungen jeglicher Art; Entzündliche Herzerkrankungen; Herzklappenerkrankungen, einschließlich Zustand nach Herzklappenoperation; Zustand nach sonstigen Herzoperationen (z.B. Aneurysmektomie, AICD-lmplantation; Essentielle Hypertonie; Arterielle Verschlusskrankheit; Erkrankungen des venösen Gefäßsystems;  Zustand nach Operationen der Bauchaorta, der Halsschlagader und der Beinarterien; Zustand nach Lungenembolie.

Orthopädie:  Anschlussheilbehandlung nach orthopädischen Operationen an Gelenken und Wirbelsäule, nach Unfällen, Lähmungen und Operationen.

Psychosomatische Erkrankungen: Psychovegetative Erkrankungen; psychosomatische Erkrankungen im engeren Sinne; psychosomatische Erkrankungen der Haut; psychische Erschöpfungszustände; Persönlichkeitsstörungen; Psychosen (nicht akute). Psychotherapie für Hörbehinderte und Tinnitusbetroffene

Rheumatische Erkrankungen: Abnutzungserkrankungen an der Wirbelsäule und an Gelenken und deren Folgen an Muskeln und Nerven.

Besondere Heilanzeigen:

Coronarangiographie, Digitale Subtraktionsangiographie,Ganzkörper-Computertomographie (DSA), Ballondillatation. Früh- und Spätrehabilitation nach Herzinfarkt, Verwundungs- und Unfallschäden, Geriatrische Erkrankungen (Altersschwäche, Alterungserkrankungen).

Behandlungsformen:

Krankengymnastik, Ergotherapie, Sprachtherapie, Gestaltungs- und Kreativtherapie, Neuropsychologie, Sport- und Bewegungstherapie mit Ergometertraining, Mal- Kunsttherapie, Gymnastik, Werktherapie, Therapeutisches Reiten sowie Physikalische Therapie (Medizinische Bäder, Stangerbäder, Vierzellenbäder, Unterwassermassagen, klassische Massagen, Bindegewebes- und Reflexzonen- und Colonmassagen, Lymphdrainage, Moor- und Fangopackungen, Inhalationen), Ernährungsberatung (u. a. Vollwertkost, berechnete Reduktions-Diabetesdiäten, Sonderkostformen für Kranke mit Gicht, Fettstoffwechselstörungen oder bei Zoliakie, vegetarische Kost) Psychotherapie (Autogenes Training, kleine Psychotherapie, Rhythmisierungs- und Ordnungstherapie), Gesundheitsberatung und Gesundheitspflege. Medikamentöse Therapie: Entwöhnung und Umstellung bei Medikamentenmissbrauch.

Kultur- und Unterhaltungsangebot:

Schloss- und Schlosshofkonzerte mit klassischer und volkstümlicher Musik, Theaterabende, Kunstausstellungen, Literaturtage, Autorenlesungen, Let's Dixi Jazzkonzerte auf dem Marktplatz (im Sommer), Kabarettabende, Tanzabende, Ernährungskurse, Arztvorträge, Werken und Gestalten, Bücherei.

Sport und Freizeit:

Hallen- und Wellenfreibad, Hallenschwimmbäder in den Kliniken, Tennisplätze, Badminton, Minigolfplatz, Reiten, Angeln, Wandern (auch geführte Wanderungen), Biathlon und Ski-Langlauf (mit Langlauf-Schule), Kegeln, Sportplatz und -halle, Radfahren, Nordic-Walking und Mountainbiking.

Verkehrsverbindungen:

Mit der Bahn: Zugstation für Züge aus allen Richtungen: Bahnhof Bad Berleburg.

Mit dem Auto: Bad Berleburg liegt im Städtedreieck Siegen - Marburg - Winterberg und ist direkt über die B 480 zu erreichen.

 

df