Empfehlungen

Hier könnten Sie als Empfehlung stehen.

Thermal-Mineralheilbad

Ansprechpartner

  • Staatsbad Bad Bertrich GmbH
  • Kurfürstenstraße 32
  • 56864 Bad Bertrich
  • Telefon: 02674/ 932-0

Bad Bertrich - mit der einzigen Glaubersalztherme Deutschlands, 32°C naturwarm - liegt eingebettet in die Laub- und Nadelwälder der Südeifel im Tal der Üß, in einer vom Vulkanismus geprägten Landschaft. Glanzvolle römische Vergangenheit, 1097 älteste urkundliche Erwähnung, ältestes Staatsbad (1476), erneute Blütezeit unter dem Trierer Kurfürsten Clemens Wenzeslaus (erbaute 1787 Kurfürstliches Schlößchen als Sommerresidenz und Lieblingssitz - seit 1990 als schutzwürdiges Kulturgut beurkundet), klassizistische Gebäude, heute moderner Kur- und Urlaubsort mit Gesundheits- und Wellnesszentrum, Thermal- Hallen- und Freibad, Kurpark, Fachkliniken, Naturpark, Wanderwege, Geo-Route, Verkehrsberuhigung. 1.200 Einwohner, 165 m ü.NN. Kurzeit: ganzjährig.

Heilquelle:

Die Bergquelle, eine Natrium-Hydrogencarbonat-Sulfat-Therme (Glaubersalztherme), entströmt seit über 2.000 Jahren mit einer Temperatur von 32 Grad C dem vulkanischen Gebirge aus einer Tiefe von ca. 2,3 km. In der modernen Balneologie wird das Heilwasser wegen der milden spezifischen Wirkung für Prävention und Rehabilitation mit Erfolg verwandt.

Kurmittel, Bäder, Anwendungen:

Die Glaubersalztherme, 32°C naturwarm - Alexander von Humboldt nannte diese Heilquelle Das milde Karlsbad - findet Verwendung bei Trink- und Badekuren und der Bewegungstherapie sowie bei Inhalationen.

Ergänzungsbehandlungen:

Natur-Eifel-Fangopackungen (Naturfango, das nur einmal verwendet wird), Thermal-Mineralbäder, Massagen, Thermal-Mineralbewegungsbäder, Gymnastik im Thermalbewegungsbad

Heilanzeigen der Glaubersalztherme:

- Verschleiß-Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsappartes
- Erkrankungen des entzündlich-rheumatischen Formenkreises
- Erkrankungen und Funktions störungen des Magen-Darm-Traktes
- Akute und chronische Nasen-Nebenhöhlenentzündungen
- Akute und chronische Bronchitis

Zusätzliche Behandlungsmöglichkeiten:

Thermal-Mineralbäder mit Kohlensäure- oder Sauerstoffdurchströmung, Kneippsche Güsse, Inhalationen, Krankengymnastik, Elektroanwendungen, Massagen, Wellnessanwendungen.

Kureinrichtungen:

Trink- und Wandelhalle, Kur- und Gesundheitszentrum mit Thermal-, Hallen- und Freibad, Sporthalle, Kurpark, Gesundheitsvorträge, Fachkliniken.

Sport und Spiel:

Thermal- Hallen- und Freibad, Diana-Waldfreibad, Tennisplätze, Kegeln, Freischach, Gymnastik, Minigolf, Boccia, Wandern, Radfahren.

Entspannung und Unterhaltung:

3 x täglich Kurkonzert, 3 x wöchentlich Tanzveranstaltung, Lesesaal, Klaviersommer, Sommerfeste, Konzerte, Kabarett, Theateraufführung und mehr. Weitere Angebote: Fit- und Vitalprogramme (Morgengymnastik, Venenwalking, progressive Muskelentspannung, Aqua-Fit, Aqua-Jogging, Qi-Gong, Arztvorträge, Diätberatung, vielseitige Pauschalarrangements

Verkehrsverbindungen:

Mit dem Auto: Abfahrten der Eifelautobahn Koblenz - Trier (A 48): Hasborn - Bad Bertrich und Laubach - Bad Bertrich, oder auch Köln über Bonn - Meckenheim - Adenau - Kelberg-Ulmen - Lutzerath - Bad Bertrich. Abfahrt von der Autobahn Köln-Ludwigshafen (A 61) in Rheinböllen, dann Simmern, Kirchberg - Kappel - Zell - Alf - Bad Bertrich.

Mit der Bahn: IC-Station Bullay (Strecke Koblenz-Trier) - von dort Busanschluss.

 

df