Empfehlungen

Hier könnten Sie als Empfehlung stehen.

Soleheilbad

Ansprechpartner

  • Kur- und Touristinformation
  • Hafenplatz (Rathaus) 8
  • 34385 Bad Karlshafen
  • Telefon: 05672/ 99 99-22

Die „Stadt der Solequellen", 1699 durch Landgraf Carl zu Hessen gegründet, liegt am Zusammenfluss von Weser und Diemel - eingebettet in die großen Waldgebiete von Reinhardswald und Solling. Dem Landgrafen ist es auch zu verdanken, dass aus Frankreich geflohene Protestanten, die Hugenotten, hier als erste Siedler der Stadt eine neue tolerante Heimat fanden. Seit 1838 sprudelt eine heilkräftige Sole, die bei Asthma, Bronchitis, Rheuma und Ischias Anwendung findet. Ein modernes Kurzentrum mit zahlreichen Therapieangeboten und das Gradierwerk stehen den Gästen zur Verfügung. Die direkt am Weserufer liegende Weser-Therme mit 6.000 m2 Fläche und außergewöhnlicher Saunalandschaft erweitert die Angebote in den Bereichen Wellness, Fitness, und Erholung. Gleichzeitig mit dem Bau der Therme bohrte man nach Thermalsole und wurde in einer Tiefe von 1150 Metern fündig.  Die Thermalsole hat eine Austrittstemperatur von 48° C, einen Solegehalt von 23% und ist reich an gesundheitsfördernden Mineralien.

Die Thermenlandschaft im südfranzösischen Stil bietet ein einzigartiges Ambiente und angenehme Urlaubsatmosphäre. Die Weser-Therme lädt in drei Innen- und drei Außenbecken mit unterschiedlichen Wassertemperaturen von 33-36° C und verschiedenen Solekonzentrationen von 1,5-12% zum Gesundbaden ein.  

Die großzügig angelegte Saunawelt mit Whirlpool und dem Innen- und Außenbecken bietet Saunakultur auf höchstem Niveau. Der mit fünf Innensaunen, drei Außensaunen, zwei Dampfbädern, eines mit Soledampfsprühanlage und einem Osmanischen Hamam ausgestattete Saunabereich wurde schon drei Wochen nach Eröffnung von unabhängigen Saunatestern zur Traumsauna mit fünf Perlen ausgezeichnet. Angeschlossen ist auch ein Massagebereich und im  Osmanischen Hamam werden Seifen-Rubbel- und Salzhonig-Massagen angeboten. Im ersten Obergeschoss lockt eine Oase mit Kosmetik, Fußpflege, Entspannungsbädern und Soft-Pack-Anwendungen.

Kur, Gesundheit und Wellness: Die Mittelgebirgs-Höhenlage bestimmt den landschaftlichen Reiz Bad Karlshafens; darüber hinaus hat die Natur die Barockstadt noch auf eine andere Weise begünstigt: Seit 1838 sprudelt heilkräftige Sole, die Bad Karlshafen zu einem anerkannten Heilbad werden ließ. Ein modernes Kurzentrum, die neuerbaute Weser-Therme und das Gradierwerk stehen den Gästen zur Verfügung.

Heilanzeigen:

- Degenerative Erkrankungen des Bewegungssystems
- Rheumatische Erkrankungen
- Wiederherstellung der Bewegungsfähigkeit nach orthopädischen Operationen
- Neurologische Erkrankungen, Rehabilitation nach neurochirurgischen Operationen
- Geriatrische Erkrankungen
- Chronische Erkrankungen der Atmungsorgane
- Asthma bronchiale
- Funktionelle Erkrankungen an Herz und Kreislauf
- Erkrankungen im Kindesalter
- Erkrankungen der Haut

Therapie-Angebot:

Sämtliche Verfahren der Physiotherapie, besonders spezielle Krankengymnastik bei orthopädischen und neurologischen Krankheitsbildern.

Medizinische Trainingstherapie:

Isokinetik, Krankengymnastik, Gehschule, Atemtherapie, Bewegungsbäder (Solebad, 32° C), Sole-Wannenbäder mit Zusätzen, Massagen in verschiedenen Formen, Unterwassermassagen, Lymphdrainagen, Fangopackungen, Eisbehandlungen, Elektrotherapie, elektrogalvanische Bäder. Nähere Auskünfte erhalten Sie in der Dr. Ebel Fachklinik CAROLINUM.

Es besteht weiterhin die Möglichkeit ambulante Badekuren in Bad Karlshafen durchzuführen. Das Wellness- und Massagezentrum der Weser-Therme bietet ein umfangreiches Angebot von Massagen, Kosmetik, Fußpflege, Entspannungsbäder bis Soft-Pack-Anwendungen. Auch in der physiotherapeutischen Abteilung der Kreisklinik im Stadtteil Helmarshausen können Sie Bäder, Massagen und krankengymnastische Behandlungen erhalten.

Unterhaltung/Freizeit/Sport:

Weser-Therme mit außergewöhnlicher Saunalandschaft, Wandern, Nordic Walking, Radwandern (Diemel- und Weserradweg, R1 und R4), Mountainbiking, Wasserwandern, Reiten, Tennis, Minigolf, Kegel- und Bowlingbahnen, Fitnesszentrum, Sauna, Solarium, Angeln, Yachthafen, Wasserski, Kanu- und Fahrradverleih, Personenschifffahrt auf der Weser, Schießen, Bogenschießen, Kinderspielplätze, Grillplatz, Planwagenfahrten, Leseräume.

Veranstaltungsprogramm mit Live-Musik, Konzerten, Hafen- und Weserbeleuchtungen sowie Theaterabenden. Stadtführungen und Museumsführungen. Mondschein- und Frühschoppenfahrten auf der Weser.

Sehenswürdigkeiten:

Bad Karlshafen: Barocke Stadtanlage, Rathaus, Hafen und Invalidenhaus, Deutsches Hugenotten-Museum, Kurzentrum mit Weser-Therme und Gradierwerk.

Helmarshausen: Mittelalterliche Fachwerkbauten, ehemalige Benediktiner-Abtei, Teile der Stadtbefestigung mit begehbarem Wehrturm, Krukenburg-Ruine (Romanische Kirchenburg-Ruine aus dem 13. Jh.), Heimatmuseum mit Faksimile-Ausgabe des Evangeliars Heinrich des Löwen.

Verkehrsanbindung:

Mit dem Auto: Bundesstraßen B80 Hann. Münden - Bad Karlshafen, B83 Kassel - Bad Karlshafen - Hameln. Autobahnen A44 (E 63) Abf. Warburg - über B 241 und B 83 nach Bad Karlshafen (ca. 44 km). A7 (E 4) Abf. Hann. Münden/Lutterberg (aus Richtung Süden) über B 496 Hann. Münden und B 80 nach Bad Karlshafen. Aus Richtung Norden: A7 (E 4) Abf. Nörten-Hardenberg über Adelebsen - Oberweser (B 80) nach Bad Karlshafen ( ca. 45 km).

Mit der Bahn: Altenbeken - Bad Karlshafen - Northeim oder Göttingen. 

Mit dem Bus: Hofgeismar - Bad Karlshafen, Höxter - Bad Karlshafen.

 

df