Empfehlungen

Hier könnten Sie als Empfehlung stehen.

Mineralheilbad, Radonheilbad

Ansprechpartner

  • Bad Kreuznach Tourismus und Marketing GmbH
  • Kurhausstr. 22-24
  • 55543 Bad Kreuznach
  • Telefon: 0671/ 8 36 00 50

In einem der schönsten und abwechslungsreichsten deutschen Landschaftsgebiete liegt, 15 km südlich vom Rhein (Bingen), umgeben von Rebenhügeln und Bergwäldern, zwischen Rhein, Mosel und Saar, im romantischen burgenreichen Tal der Nahe mit vielen Zeugen uralter Kultur liegt Bad Kreuznach, dessen Quellenschatz im Kranze der vielen Heilquellen Deutschlands einmalig ist. Höhenlage: 104 m ü.d.M.

Klima:

Ein südlich-mildes Klima zeichnet Bad Kreuznach und seine Umgebung aus. Ein früher Frühling und ein langer, angenehmer Herbst sind für diese Landschaft charakteristisch. Sie zählt zu den regenärmsten Gebieten Deutschlands. Das Bad Kreuznacher Salinental mit seinen zahlreichen Gradierwerken sättigt die Luft mit allerfeinsten jod-, und bromhaltigen Salzteilchen und macht das Salinental zu einem einzigen großen Natur-Inhalatorium.

Einwohnerzahl: 43.480. Bettenzahl: 2.498.

Heilanzeigen:

Rheumatische Erkrankungen aller Schwere- und Behinderungsgrade, Gelenkveränderungen durch Gicht, degenerative Erkrankungen der Wirbelsäule und der Gelenke, Bechterew'sche Krankheit, Frauenleiden, nicht ansteckende Hautkrankheiten, insbesondere Schuppenflechte, Erkrankungen der Atmungsorgane, Erkrankungen im Kindesalter, Gefäßerkrankungen, Störungen der inneren Sekretion, Augenkrankheiten, Stoffwechselerkrankungen, Psychosomatische Erkrankungen, Rekonvaleszenz.

Kurmittel:

Natrium-Chlorid-Thermen, Natrium-Chlorid-Wasser für Bäder, und Inhalationskuren, Heilerde für Packungen, Inhalationen im Radonstollen.

Notwendige Ergänzungsbehandlungen:

Heilwasserbäder mit Verstärkung durch Mutterlauge und Heilwasserkonzentrat, Medikament-Vernebelung, Nasen-Rachendusche, Freiluftinhalationen im Salinental an den Gradierwerken und im Kurpark an der Freiluft-Heilwasserzerstäubungsanlage zwischen zwei Gradierwerken, Bewegungstherapie, Krankengymnastik, Bewegungsbäder, Massagen (alle Formen), Diät.

Zusätzliche Behandlungsmöglichkeiten:

Heilwasserspülungen, Heilwassersprudelbad, Kohlensäurebad, Kohlensäure-Heilwasserbad, Para-Schlammpackungen, Heilerdekneten, Elektrotherapie, Kneipp'sche Anwendungen, Sauna.

Kureinrichtungen:

Radonstollen, Freiluftzerstäuber sowie zwei Gradierwerke im Kurpark, Europas größtes Freiluftinhalatorium im Salinental, Thermalbad (crucenia thermen), Crucenia Gesundheitszentrum, Karl-Aschoff-Klinik, Rheumakrankenhaus, Nahetal-Klinik, Franziskastift, Victoriastift, Augusta-Klinik.

Kurzeit: Ganzjährig.

Sport- und Freizeitmöglichkeiten:

Fahrradfahren; präventives Gerätetraining im Gesundheitsstudio; Nordic-Walking; Minigolf; Bootsverleih; Spazier- und Wanderwege.

Ausflugsmöglichkeiten:

Regelmäßige Führungen und Wanderungen, 300 Km ausgeschilderte Wanderwege, mittelalterliche Altstadt, Bad Münster am Stein-Ebernburg, Barfußpfad Bad Sobernheim, Ausflugsfahrten mit der Touristenbahn, drei Museen im Schlosspark: Schlossparkmuseum, Museum für Puppentheater Kultur (PUK), Römervilla, Besteigung Gradierwerke, Fahrradtouren (Fahrradverleih in der Touristinfo), Bootsverleih auf dem Mühlenteich (vom Tretboot bis zum Picknickboot)

Unterhaltungsmöglichkeiten:

Kurkonzerte außer Montags, Theater, Kleinkunst und Musik im Haus des Gastes; klassische Konzerte in der Pauluskirche, Vorträge, Weinproben, Jahrmarkt (August), Fischerstechen (September), Großkino, Lesesaal und Internetcafé im Haus des Gastes; Kreativkurse Haus des Gastes.

Verkehrsverbindungen:

Mit der Bahn: 30 Minuten-Takt auf der Regionalbahnstrecke Mainz - Saarbrücken

Mit dem Auto: Autobahnzubringer von der A 61, Bundesstraßen 41, 48, 428.

 

df