Empfehlungen

Hier könnten Sie als Empfehlung stehen.

Moorheilbad

Ansprechpartner

  • Haus des Gastes
  • Dresdener Str. 23
  • 4924 Bad Liebenwerda
  • Telefon: 035341/ 6280

Im Süden Brandenburgs lädt Sie die an der Schwarzen Elster gelegene Kurstadt Bad Liebenwerda, mit 15 Ortsteilen und ihrer abwechslungsreichen Umgebung, zum Verweilen ein. Viele Häuserfassaden und vor allem der historische Marktplatz mit ehemaliger Richtstätte, dem „Barbara Brunnen" und den 2 Kirchen lassen der Fantasie des Besuchers in die Vergangenheit freien Lauf. Vom Wahrzeichen der Stadt, dem Lubwartturm, haben Sie aus luftiger Höhe von 31,5 Metern einen herrlichen Blick auf die gesamte Umgebung. Im Kreismuseum befindet sich als Dauerausstellung einer der größten und schönsten Marionettensammlungen Deutschlands, deren älteste Puppen mehr als 100 Jahre alt sind.

Bereits 1905 wurden in Bad Liebenwerda rheumatische Erkrankungen mit Naturmoor behandelt. Seit 1925 trägt sie den Titel „Bad" und ist somit eine der ältesten Kurorte im Land Brandenburg. 1993 wurde die Rheumaklinik im Herzstück der Stadt errichtet, die den Namen Fontana-Klinik trägt. Sie verfügt als Fachklinik für Orthopädie und Rheumatologie über moderne Einrichtungen zur komplexen und ganzheitlichen Behandlung und Rehabilitation, einschließlich Anschlussheilbehandlungen.

Am 04.12 2003 wurde der Stadt Bad Liebenwerda der Titel „Ort mit Peloidkurbetrieb" verliehen.

Im Epikur „Zentrum für Gesundheit" können sich Patienten in einer in Deutschland einzigartigen medizinischen Einrichtung auf Krankheiten und Störungen des Bewegungssystems ganzheitlich behandeln lassen.

Am Haus des Gastes, inmitten des Kurparks mit Kneipp- Brunnen, Minigolf- und Außenschachanlage,  finden in den Sommermonaten von Mai bis September jeden Sonntag Kurkonzerte statt. Neben Auskünften über die gesamte Region, Souvenirs und eine reichhaltige Auswahl an Rad- und Wanderkarten bietet das Haus seinen Gästen ein vielseitiges Kulturangebot.

In der Lausitztherme Wonnemar kann man in wohltuender Thermenatmosphäre einen Tag wie Urlaub genießen, etwas für die Gesundheit tun oder einfach die Freizeit abwechslungsreich verbringen.

Eine einzigartige Natur-Erlebnis-Ausstellung bietet das Elster-Natoureum in Maasdorf. In einer Miniaturwelt kann der Landkreis Elbe-Elster mit allen Sehenswürdigkeiten entdeckt und erlebt werden.

Wir laden Sie ein, unsere Umgebung kennen zu lernen. Bei Wanderungen, Radtouren und auch zu Pferd durch Wälder, Felder, Teiche und Moorgebiete sowie Landschaftsschutzgebiete können Sie viel Interessantes und Sehenswertes entdecken.

Bad Liebenwerda, die Stadt mit den drei Herzen im Wappen, liegt inmitten des Naturparks Niederlausitzer Heidelandschaft. Als staatlich anerkannter Ort mit Peloidkurbetrieb zieht sie alljährlich Tausende Gäste in ihren Bann.

Ein besonderer Magnet ist dabei die im Sommer 1993 eröffnete Fontana-Klinik, eine moderne Fachklinik für Orthopädie und Rheumatologie. Sie legte den Grundstein dafür, dass sich Bad Liebenwerda bis heute zu einer attraktiven Kurstadt entwickeln konnte. Urkundlich wurde der Ort erstmals 1231 erwähnt. In den folgenden Jahrhunderten erlebte die Ansiedlung eine wechselvolle Geschichte, in der zahlreiche Adelsgeschlechter ebenso ihre Spuren hinterließen wie der Reformator Martin Luther.

Wirtschaftliche Bedeutung erlangte die Stadt jedoch erst zum Ende des 19. Jahrhunderts.Heute prägen die Reiss Büromöbel GmbH, die Fontana-Klinik, die Mineralquellen Bad Liebenwerda GmbH, die Bauer Fruchtsaft GmbH, die Lausitztherme Wonnemar sowie das Epikur-Zentrum für Gesundheit das ökonomische Bild der Stadt. Das Stadtzentrum wiederum wird dominiert von vielen original restaurierten Straßenzügen, anziehenden Geschäften und Restaurants sowie liebevoll sanierten, geschichtsträchtigen Gebäuden.

Zum Wahrzeichen der Stadt avancierte dabei der 31,5 Meter hohe Lubwartturm, zugleich das älteste Gebäude der Kurstadt Bad Liebenwerda. Eine gesunde Luft und die Schönheit der Landschaft des Naturparks sorgen dafür, dass der Bewegungsfaktor für Tages- und Kurgäste nicht zu kurz kommt.

Rad fahren, Wandern und Reiten zu zahlreichen Ausflugszielen in unmittelbarer Nähe sind hier fast uneingeschränkt möglich.

Verkehrsverbindungen:

Anreise mit dem Auto: Über Bundesstraße 101 oder B 183.

Mit der Bahn: Aus verschiedenen Richtungen zur Bahnstation Bad Liebenwerda.


 

df