Empfehlungen

Hier könnten Sie als Empfehlung stehen.

Heilbad

Ansprechpartner

  • Kurverwaltung GmbH
  • Waldshuter Straße 20
  • 79713 Bad Säckingen
  • Telefon: 07761/ 5 68 30

Am südlichsten Fuße des Schwarzwaldes, umgeben von den malerischen Hügeln des Hotzenwaldes und gesäumt vom noch jungen Rhein liegt Bad Säckingen in einer der unbestritten schönsten Ferienregionen Europas. Die 17 000 Einwohner zählende Stadt präsentiert sich als modernes Mittelzentrum im Landkreis Waldshut. Bad Säckingen besticht durch seine historische Altstadt mit romantisch verwinkelten Gässchen, alten Bürgerhäusern und dem barocken Fridolinsmünster. Nur wenige Meter entfernt spannt sich Europas längste, gedeckte Holzbrücke über den Rhein, der herrlich bepflanzte Schlosspark bietet eine Oase der Ruhe. Im kleinen Schloss, in dem ein Heimatmuseum untergebracht ist, residierte einst die adlige Familie von Schönau. Deren Tochter Maria Ursula wurde mit ihrer Liebe zum Bürgersohn Franz Werner von Kirchhofer Thema für das weltberühmte Versepos „Der Trompeter von Säckingen" Joseph Viktor von Scheffels.

Seit der Römerzeit und nachweislich mehr als 1000 Jahren wird in Bad Säckingen das aus 200 Metern Tiefe aufsteigende Mineral-Thermalwasser genutzt. Mit der Wiedererschließung der alten, versiegten Thermalquellen in den 70er Jahren und der Öffnung der Fridolinsquelle 1986 stieg der Stellenwert des Kurwesens. Die AQUALON Therme Bad Säckingen steht heute für modernste, ganzheitliche Wellness- und Gesundheitskonzepte. Die Heilkraft des "flüssigen Goldes" aus dem Granit ist wissenschaftlich erwiesen und bietet auf Grund ihrer hohen Mineralisation verschiedenste therapeutische Möglichkeiten. Diese fließen in Kompaktkuren bei peripheren Durchblutungsstörungen, Bewegungsleiden, Lymphgefäßerkrankungen und der Behandlung von Rheuma ein. Mit dem Deutsch-Schweizerischen Zentrum für Fibromyalgie steht Bad Säckingen an internationaler Spitze in der Erforschung dieser chronischen Krankheit.

Die Vielfalt der Aktiv- und Sportangebote in und um Bad Säckingen könnte größer kaum sein: Auf Radfahrer und Wanderer warten mehr als 200 Kilometer markierte Wege, es gibt verschiedene Nordic Walking Strecken. In der Obersäckinger Freizeitwelt Hochrhein locken eine Driving Range, ein Play&Pay Kurzplatz sowie Indoorgolf, für Familien empfiehlt sich das Adventure-Golf oder der Indoor-Dschungel-Spielplatz „Wild Kids". Tennisfreunden steht in Bad Säckingen eine Dreifelder-Cabrio-Halle offen. In den Sommermonaten ist das attraktive Waldbad geöffnet, im Winter werden Langlaufloipen und Skipisten im Hotzenwald präpariert. Kulturell hat die Stadt einiges zu bieten, u. a. verschiedene Ausstellungen und Museen. Höhepunkte wie Jazz, Blues und Rock'n'Roll, Theater oder klassische Konzerte sind über das Jahr verteilt. Das Bad Säckinger Gloria-Theater hat sich als Musicalstandort einen Namen gemacht. Mitten im Dreiländereck Deutschland-Schweiz-Frankreich gelegen bieten sich zudem Tagestouren etwa nach St. Blasien und Titisee, Luzern oder Zürich und das Elsass an.

Unterkunft:

Vom einfachen Hotel Garni bis hin zum luxuriösen 4-Sterne-Haus bietet Bad Säckingen Übernachtungsmöglichkeiten in verschiedenen Kategorien und Preisklassen. Ebenso werden private Ferienwohnungen vermietet, in direkter Nähe zum Stadtkern gibt es einen modernen Stellplatz für Wohnmobilisten.

Ortsteile:

Wallbach, etwa 3 km entfernt direkt am Rhein, 290 m ü. M., Rippolingen und Harpolingen; 5 bzw. 7 km entfernt, 450 bis 600 m ü. M., ruhig gelegen im Hotzenwald mit Blick ins Rheintal und auf Schweizer Alpen

Verkehrsanbindung:

Mit dem Auto: Aus dem Westen über die A81 Stuttgart-Singen nach Bad Säckingen, aus dem Norden über die A5 - A98 Abfahrt Rheinfelden und aus der Schweiz über die N3 Basel-Zürich Abfahrt Eiken.

Mit der Bahn: der Regionalexpress Basel-Singen hält in Bad Säckingen.

Mit dem Flugzeug:

die Flughäfen Zürich und Basel liegen ca. eine halbe Stunde entfernt.

 

df