Empfehlungen

Hier könnten Sie als Empfehlung stehen.

Felkeheilbad

Ansprechpartner

  • Kur- und Touristinformation
  • Bahnhofstraße 4
  • 55566 Bad Sobernheim
  • Telefon: 06751/ 81-2 41

Lange Zeit bevor der Begriff Wellness bei den Gästen ein Begriff war, hatte diese Idee schon der bekannte Pastor Emanuel Felke (1856-1926). Er ist der Ehrenbürger der Stadt Bad Sobernheims, weithin auch „Lehmpastor genannt und hatte bereits Ende des 19. Jahrhunderts mit seiner nach ihm benannten Naturheilweise, der so genannte Felke-Kur, seinen Patienten  überzeugt. 

Die Felke-Kur stützt sich auf die vielfältige, individuell gestaltete Anwendung von  Licht, Luft, Wasser, Lehm (Heilerde) und Bewegung, verbunden mit vital- und ballaststoffreicher  vegetarischer Ernährung. Dabei ist das Erfahrungsgut bedeutender Naturheiler, wie Dr. Bircher, Just, Kneipp, Kuhne und Prießnitz zu einer aktiven, höchst wirkungsvollen Ganzheitsbehandlung zusammengefasst. Sie dient sowohl der Beseitigung von Beschwerden, Heilung von Erkrankungen als auch der Gesundheitsvorsorge. Dabei steht der Mensch als Gesamtheit im Mittelpunkt der Maßnahmen. Bei all diesen Dingen ist ein aktives Einbringen des Anwenders erforderlich. 

Indikationen für die Klassische Felkekur sind Herz- und Gefäßerkrankungen, Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen, rheumatische Erkrankungen, ernährungsbedingte Erkrankungen, Erschöpfungssyndrome, vegetative Funktionsstörungen, Allergien, Infektanfälligkeit, Venenerkrankungen, Krankheiten des  Verdauungstraktes, gynäkologische Beschwerden und Rekonvaleszenz nach Krankheit und Operation. Die Felke-Kur beinhaltet als Ganzheitstherapie Behandlungen mit Lehm (Heilschlamm)-Bäder, Packungen, Wickel, Wasseranwendungen, Massagen, Lymphdrainagen und lactovegetabile Vollwertkost oder Fastendiät.

Bad Sobernheim ist Deutschlands einziges Felke-Heilbad und das jüngste „Bad" in Rheinland-Pfalz (1995). In der Bäderlandschaft nimmt es mit seinen privat geführten Kur- und Wellnesshäusern eine Sonderstellung ein. Die drei privaten Felkekurhäuser liegen außerhalb geschlossener Wohngebiete in naturnaher Umgebung und verfügen über eigene Kurmitteleinrichtungen, Licht-Luft-Parks und Hallenbäder. Die Lage abseits des Verkehrs in reiner Luft, regenarmem Klima, romantischer Umgebung kommt dem erwünschten Erfolg zugute.

Medical Wellness & Felke-Kur dafür stehen diese Häuser - und Sie halten was versprochen wird. Dies zeigt sich auch insbesondere bei den verschiedenen Gütesigel und Zertifikationen des Deutschen Heilbäderverbandes oder der Wellnessverbände.

Eine weitere Besonderheit im Gesundheitsangebot Bad Sobernheims ist die Asklepios Katharina Schroth Klinik, ein orthopädisches Rehabilitationszentrum für Skoliose und andere Wirbelsäulendeformitäten. Eine Spezialklinik die über die Grenzen Europas  bekannt ist und große Erfolge, insbesondere bei Jugendlichen vorweisen kann.

Weitere Besonderheiten der Ferienregion sind: Deutschlands erster Barfußpfad. Da sind Sie von den Socken. Es geht 3500 m über verschiedene Untergrundmaterialien wie Sand, Kies, Gras, Rindenmulch, Lehm, Rundhölzer und vieles mehr. Sie erleben beim spazieren gehen eine Reflexzonemassage. Durchqueren Sie den kleinen Fluß Nahe an einer Furt mittels Halteseil oder gehen Sie über die längste Fußgängerhängebrücke Deutschlands. Auch mit einem Nachen können Sie selbst Fährmann sein und den Fluß überqueren. Spaß und Gaudi sind garantiert. Auch das Freilichtmuseum von Rheinland-Pfalz mit seinem Sitz im Bad Sobernheimer Nachtigallental ist ein besonderer Tipp. Erleben wie es früher war. Auch über 35 ha können  Sie eine Zeitreise in vergangene Tage erleben.

Aktivurlaub ist hier ebenfalls angesagt. Ob Radfahren oder Wandern, das Naheland bietet gute Voraussetzungen. Auch  eine Draisienenstrecke auf 40 km im Glantal ist eine besondere Art sich wie auf einem Fahrrad auf der Schiene zu bewegen.

Der Nahewein ist schon lange kein Geheimtipp mehr. Unsere Weine zeichnen sich insbesondere durch hervorragende Qualität und ein gutes Preis/Leistungsverhältnis aus.

 

df