Empfehlungen

Hier könnten Sie als Empfehlung stehen.

Soleheilbad

Ansprechpartner

  • Gesundheitszentrum Bad Wimpfen GmbH
  • Bei der alten Saline 2
  • 74206 Bad Wimpfen
  • Telefon: 07063/ 5 20

Ortscharakter:

Mittelalterliche Befestigungen, Türme und Tore, Brunnen, Fachwerkhäuser, Kirchen und Klosteranlagen prägen den Charakter der oberen Stadt. Sehenswert ist auch der Stadtteil Wimpfen im Tal, eine ehemalige Römerstadt mit Kastell. Hier steht die Ritterstiftskirche St. Peter (1270), ein Meisterwerk der Frühgotik und eine der bedeutendsten Kirchen Süddeutschlands. Das Westportal ist romanisch. Der Kreuzgang des Klosters gilt als Perle des Spitzbogenstils. Die Talstadt ist noch völlig von einer auf römischen Fundamenten ruhenden Wehrmauer umschlossen.

Die Bergstadt, im 12. Jh. von den Hohenstaufenkaisern gegründet, beherbergt die größte staufische Kaiserpfalz (Burganlage) nördlich der Alpen, von der noch bedeutende Teile erhalten geblieben sind: Der Blaue Turm der Kaiserpfalz, in dessen Turmstube noch eine Türmerin wohnt, ist heute das Wahrzeichen der Stadt. Wer die 167 Stufen auf die Plattform hinaufsteigt, von der sonntags ein Choral in alle vier Himmelsrichtungen geblasen wird, kann einen herrlichen Rundblick auf den noch erhaltenen mittelalterlichen Stadtkern, der 1981 unter Denkmalschutz gestellt wurde, und das Neckartal genießen.

Das SRH Gesundheitszentrum zeichnet sich durch eine starke Vernetzung der einzelnen Versorgungsbereiche aus. Die Fachklinik für

Innere Medizin und Kardiologie und die Fachklinik für Konservative Orthopädie und Physikalische Medizin ergänzen sich in der fachärztlichen Patientenbetreuung. Das kommt insbesondere den Patienten zugute, die sowohl eine Herz-Kreislauf- als auch eine Gelenk- oder Rückenerkrankung haben - und die Zahl dieser Patienten wächst. Erfahrene Teams aus Ärzten, Therapeuten und Pflegekräften leisten eine hochqualifizierte medizinische Versorgung und Betreuung. Die psychologische Betreuung und die klinische Sozialarbeit runden das Leistungsspektrum ab.

Ob Herzinfarkt, Bypass oder Durchblutungsstörungen - die Fachklinik für Innere Medizin und Kardiologie bietet Anschlussbehandlungen und Heilverfahren für Patienten mit Erkrankungen der Herz-Kreislauf-Organe und der Gefäße. Die Angebote der Klinik sind für die Patienten ambulant oder stationär nutzbar. Mit modernster Funktionsdiagnostik ermitteln wir dezidiert das individuelle Leistungsvermögen eines Patienten und stimmen darauf die gesamte Therapie ab. Für den reibungslosen Übergang von der Akutbehandlung in die Reha kooperieren wir dabei eng mit den Krankenhäusern der Region und mit den Akutkliniken im SRH-Verbund.

Auf Präventions- und Rehabilitationsmaßnahmen für den gesamten Haltungs- und Bewegungsapparat ist die Fachklinik für Konservative Orthopädie und Physikalische Medizin spezialisiert. Behandelt werden Patienten mit Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates, mit chronischen oder akuten Schmerzen sowie nach orthopädischen und unfallchirurgischen Operationen. Dabei setzen wir auf ein ganzheitliches Therapiekonzept, bei dem Ärzte, Therapeuten und Psychologen eng zusammenarbeiten.

Die beiden Kliniken sind anerkannte Fachkliniken mit Versorgungsverträgen nach §111 SGB V und zugelassen für stationäre und ambulante Anschlussbehandlung (AHB) und für Heilverfahren. Die Anschlussbehandlung schließt sich direkt an eine Akutbehandlung in einem Krankenhaus an.

Therapie:

- Krankengymnastik: individuell oder in Kleingruppen; trocken oder im Wasser; Gehschule innen und außen.
- Ergotherapie: Übungsküche und Übungsbad.
- Sporttherapie/Heilgymnastik: Rückenschule; Medizinische Trainingstherapie; Fahrradergometrie; Gruppengymnastik in der Halle oder im warmen Solewasser.
- Thermo-Hydrotherapie: Fango; Heißluft; medizinische Bäder und Güsse.
- Elektrotherapie und Inhalation
- Massagen und Lymphdrainagen
- Psychologische Betreuung
- Vorträge zur Gesundheitsbildung

Diagnostik:

- EKG
- Belastungs-EKG
- Ergooxymetrie
- Langzeit-EKG
- Langzeit-Blutdruckmessung
- Rechtsherzeinschwemmkatheter
- Röntgen
- Labor
- Farb-Doppler-Echokardiographie
- Stress-Echokardiographie
- TEE (Trans-ösophageale Echokardiographie)
- Sonographie
- Ultraschall
- Duplexsonographie peripherer und hirnversorgender Gefäße
- Lungenfunktionsdiagnostik
- Endoskopien
- Intensiv-Pflegeeinheit mit Überwachungs- und Reanimationsgeräten

Kurtaxe: Kurtaxpflichtig.

Kultur und Freizeit:

Minigolf, Tennis, Tischtennis, Angeln, Frei- und Hallenbäder, Spiel- und Lesezimmer, Fernsehen, Kegelbahn, usw. Im Kursaal oder Kurpark regelmäßige Tanz- und Konzertveranstaltungen wie auch allgemeine Diavorträge. Vielfältiges Kulturprogramm, öffentliche Stadt- und Nachtwächterführungen, traditionelle Feste.

Verkehrsverbindungen:

Mit der Bahn: Bahnstation der Strecke Heidelberg - Heilbronn - Stuttgart mit Eil- und Städtezugverbindungen.

Mit dem Auto: Autobahnanschluss über Bonfeld (8 km) oder Obereisesheim (7 km).

 

df