Empfehlungen

Hier könnten Sie als Empfehlung stehen.

Staatlich anerkannter Luftkurort

Ansprechpartner

  • Kur- und Tourismus GmbH
  • Marktstraße 13/15
  • 99894 Friedrichroda
  • Telefon: 0 36 23 / 33 20 0

Der Luftkurort liegt landschaftlich reizvoll im Nordwesten des Thüringer Waldes. Gemarkungsgrenze ist der Rennsteig, der längste Höhenwanderweg Deutschlands. Friedrichroda wurde im 11. Jahrhundert gegründet und 1209 erstmals urkundlich erwähnt. Die Wanderwege in und um Friedrichroda steigen ganz allmählich an und sind deshalb hervorragend für ansteigende Belastungsproben  im Sinne von Terrainkuren - gezielte Atemübungen und Bewegung an der frischen Luft - geeignet. 12 Terrainkurwege wurden zum Wandern und für Nordic Walking klassifiziert. Darüber hinaus verfügt Friedrichroda über ein umfangreiches Angebot an Kureinrichtungen. Hierzu zählen zum Beispiel: Kurpark, Kurbibliothek, drei Kneipp-Tretbecken, Kneipp-Kräutergarten, staatlich anerkanntes Heilwasser - Ludowingerquelle Friedrichroda (fluoridhaltiges Calzium-Magnesium-Natrium-Sulfat-Chlorid- Wasser) - an drei Trinkpavillons, Parkbad mit Therapiezentrum, Saunen, Solarien, Rasulbad, sowie  physiotherapeutische Praxen.

Das milde Reizklima, die Bewegung an der Luft und die Kureinrichtungen sorgen dafür, dass speziell Menschen, die unter Erkrankungen des Bewegungsapparates, unter Herz- und Gefäßerkrankungen oder etwa unter chronischen Atemwegserkrankungen leiden, spürbare Linderung ihrer Beschwerden erfahren.

Während des Aufenthaltes sollte man es sich nicht entgehen lassen, die Marienglashöhle zu besichtigen. Die Kristallgrotte in der Höhle gilt als eine der schönsten und größten in Europa und wurde bereits im 18. Jahrhundert von Bergleuten entdeckt.

Wer sich sportlich betätigen möchte, hat die Möglichkeit, im Sommer das Freibad zu besuchen oder im Winter auf Skiern den Großen Inselsberg hinabzusausen. Außerdem stehen für Langlauffans 5 km gespurte Loipe und 25 km gespurte Skiwanderwege zur Verfügung.

Heilanzeigen:

Herz- und Gefäßerkrankungen, vegetativ-nervale Störungen,  psychovegetative Syndrome, psychosomatische Versagenszustände, psychische und neurologische Erkrankungen, chronische Atemwegserkrankungen, organische und funktionelle Störungen und Restinsuffizienzen der Verdauungsorgane, Erkrankungen des Bewegungsapparates, postoperative Zustände aus dem Bereich der Chirurgie, Orthopädie, Gynäkologie, Abhärtung und allgemeine Leistungssteigerung, Vorsorgekuren bei Erkältungsanfälligkeit, vorzeitige Verschleiß- und Alterserscheinungen.

Kurmittel und Therapieangebot:

Hydro-, Bewegungs-, Physiotherapie, Befundgerechte Physiotherapie, Massagen aller Art, Krankengymnastik, Medizinische Bäder, Bewegungsbad mit Bodensprudlern, Massagedüsen, Blitzguß, Moorpackungen, Eisbehandlungen, Infrarot-Tiefenwärme-Behandlung, Atemtherapie, Abhyanga-Massage, Ayurveda, Cleopatrabad, Fußreflexzonenmassage, Ganzkörpermassage, Kälte-Therapie, Kneipp-Therapie, Körperfunktionsanalyse, Nachtkerzenöl-Cremebad, Peelings, Rasulbad, Trinkkur.

Kurbetrieb: ganzjährig

Verkehrsanbindung:

Mit dem Auto: Auf der A4 bis Abfahrt Waltershausen. Dann Ausschilderung nach Friedrichroda folgen ( 9km).

Mit der Bahn: Bis Gotha mit der Bahn und dann am Bahnhofsvorplatz in die Thüringer Waldbahn in Richtung Tabarz einsteigen. Oder bis Fröttstädt mit der Bahn und dann in die Friedrichrodaer Bahn nach Friedrichroda umsteigen.

 

df