Empfehlungen

Hier könnten Sie als Empfehlung stehen.

Heilklimatischer Kurort

Ansprechpartner

  • Tourist-Information Höchenschwand
  • Dr. Rudolf-Eberle-Straße 3
  • 79862 Höchenschwand
  • Telefon: 07672/ 48 18-0

Höchenschwand liegt auf einem sonnigen Hochplateau im südlichen Schwarzwald und wird wegen seiner besonderen Lage (1.015 m ) Dorf am Himmel genannt. Der Kurort ist frei von Durchgangsverkehr und Industrie. Eine Umgehungsstraße, generell Tempo 30 im Ort und ein helfen mit die Ruhe im Kurort zu sichern. Dörflicher Charakter, geschützte Höhenlage, Heilkraft des Klimas, große Wälder mit vielen ebenen Wegen, Wanderparadies in gesunder Natur und lange Sonnenscheindauer zeichnen den Kur- und Ferienort besonders aus. Temperaturumkehr in den Wintermonaten, keine Schwüle im Sommer, schadstoffreine Luft und nebelarmes Mittelgebirgsklima.

Heilanzeigen:

Herz-Kreislauferkrankungen, Atemwegserkrankungen, Sarkoidose, Stoffwechselerkrankungen, Nachsorge bei Geschwulsterkrankungen, Haltungs- und Bewegungsapparat, konservative Orthopädie und Rheumatologie, Chronisch entzündliche Augenerkrankungen, Allergien, Psychosomatische Erkrankungen, Altersleiden, Anschlussheilbehandlungen.

Kurmittel:

Bewegungstherapie, Klimatherapie, sämtl. medizinischen Bäder, Kneipp'sche Anwendungen, alle Massageformen, Inhalationen, Sauna, Fango, Gymnastik, Kranken- u. Atemgymnastik, Ergometertraining, medizinische Trainingstherapie Diätbehandlung, Lymphdrainage, Kältetherapie, Ergotherapie, Elektrotherapie, orthopädische Schmerztherapie, Entspannungstraining, Psychotherapie, Naturheilverfahren.

Kureinrichtungen:

Fach-, REHA- und Privatkliniken, Kurmittelabteilungen für ambulante REHA- und Vorsorgekuren, Haus des Gastes mit großer Sporthalle, Gymnastikräume, Kneipp-Anlagen, Terrainkurwege, Wald- und Wanderwege, davon ca. 50 km im Winter geräumt, Kurpark.

Wanderungen:

Über 150 km markierte Wander- und Terrainkurwege. Regelmäßig geführte Wanderungen, Waldführung, Waldlehrpfad, Waldquiz, Naturschutzgebiete. Ein vielfältiges Freizeit- und Veranstaltungsprogramm sorgt für Abwechslung. Kultureller Mittelpunkt ist das Haus des Gastes mit seinen Räumlichkeiten. Spezielles Ferienprogramm für Kinder.

Sport, Kultur und Freizeit:

Natursportzentrum mit Aussichts- und Aktionsturm (42 m), Übungskletterwand mit Überhängen (9 m), Höhenkletterwand (40 m), Teamwelt mit großem Blockhaus und über 30 In- und Outdoor-Aktivitäten, vielseitige Team- und Natursporteinrichtungen, u. a. Hochseilgarten, Flying-Fox, Riesenschaukel, Bogenschießen (...), Waldsportpfad, Tennisplätze, Tennishalle mit drei Sandplätzen, Tischtennis, beheiztes Waldfreibad mit beheizter Liegehalle, Hallenbäder, Sauna, Saunalandschaft, Wassergymnastik, Gymnastik, Wandern, Nordic-Walking-Zentrum, geführte Wanderungen, Radfahren, Mountainbike-Wegenetz, Minigolf, Freischach, Kegeln, Kinderspielplätze, Grillplätze, Skiwanderung, Langlaufloipen, Loipenhaus, Skilift, Skischule, Rodeln, geräumte Wanderwege. Kurkonzerte, Konzerte, Theater- und Sondergastspiele, Film- und Diavorträge, Folkloreabende, Tanz, Modenschauen, Grillfeste, Waldlehrpfad, Waldquiz, Waldführungen mit dem Förster, Aktivprogramme der Kurverwaltung. Ausflugsmöglichkeiten durch den Schwarzwald, in die Schweiz an den Bodensee, zum Rheinfall, in das Elsass. regelmäßige Busfahrten.

Veranstaltungsprogramm:

Kurkonzerte, Dia- und Filmvorträge. Folklore- und Tanzabende, Modenschauen, Sonder- und Stargastspiele, Filme und Vorträge zur Gesundheitsbildung. Aktivprogramm: von Frühgymnastik bis Abendwanderung und Minigolfwettbewerb bis Kegelabend.

Jede Jahreszeit hat ihre besonderen Reize und klimatischen Vorzüge für Kur und Urlaub. Höchenschwand mit seinen 10 ländlichen Ortsteilen ist ein Tourismusort mit Schwarzwälder Gastlichkeit, bekannt guter Gastronomie, heilkräftigem Klima, gesunder Natur und vielseitigen sportlichen und kulturellen Angeboten.

Verkehrsverbindungen:

Mit dem Auto: Autobahn-Abfahrten Freiburg-Mitte (A 5) und Donaueschingen (A 81), Bundesstraße B 31 bis Titisee, B 500 nach Höchenschwand.

Mit der Bahn: Bahnlinie Frankfurt a. M. - Basel, ab Freiburg im Stundentakt mit der Höllentalbahn Titisee-Seebrugg, von dort Bus- und Taxitransfer. Singen oder Basel bis Waldshut und weiter mit ÖPNV Busline.

 

df