Empfehlungen

Hier könnten Sie als Empfehlung stehen.

Staatlich anerkannter Luftkurort

Ansprechpartner

  • Kurverwaltung und Gästeinformation
  • Bahnhofstraße 1
  • 98714 Stützerbach
  • Telefon: 036784 / 50211

Das Bild der Kurgemeinde Stützerbach wird von den waldreichen Bergen des Rennsteiggebietes bestimmt. Umgeben von ausgedehnten Wäldern und idyllischen Bergwiesen liegt die Gemeinde mit ihren 1.850 Einwohnern in einer Höhenlage von 590-828 m. Wird das Klima im Sommer von einer warmen Luft bestimmt, gilt der Ort im Winter als schneesicheres Gebiet. Die Gründung des Ortes geht zurück auf das Jahr 1570, als sich Flößer und Holzfäller im Gebirge sesshaft machten. Die Geschichte des Ortes ist eng mit der traditionsreichen Glasherstellung verbunden.

Die Schönheit der Umgebung, die Ruhe und Kraft der ausstrahlenden Umgebung Stützerbachs regte viele berühmte Gäste zum Verweilen an. Goethe, der nicht weniger als dreizehn Mal in Stützerbach weilte, ließ sich hier zu wunderschönen Worten und einigen Späßen inspirieren. Von Conrad Röntgen wurde die erste funktionsfähige Durchleuchtungsröhre gefertigt und Franz Ferdinand Greiner baute das erste deutsche Thermometer. Im Sommer stehen ein schön gelegenes Naturbad mit Spiel- und Liegewiesen und für Wanderfreunde gut markierte Wege, zu denen auch der Goethe-Wanderweg und der Doktor Wald-Weg gehören, zur Verfügung. Im Winter gibt es ein verzweigtes und gut gespurtes Winterwanderwege- und Loipennetz mit Anschluss an den Höhenweg des Thüringer Waldes: den Rennsteig.

Heilanzeigen:

Kreislauf-, Herz- und Gefäßerkrankungen (v.a. funktioneller Art), vegetative und nervliche Funktionsstörungen, Stoffwechselstörungen und Störungen der Verdauungsorgane, nichtentzündliche Erkrankungen des Bewegungsapparates, Entspannungsverlustsyndrome, Durchblutungsstörungen, klimakterische Beschwerden, Migräne.

Kurmittel und zusätzliche Behandlungsmöglichkeiten:

Kneipp-Physiotherapie, physikalische Therapie, konditionierende und Spezial-Gymnastik, Autogenes Training, Akupunktur, Diät, Lymphdrainage, med. Fachvorträge, Schröpfen, Sauna, Bäder, Naturmoorpackungen, klassische- und Spezialmassagen.

Kureinrichtungen:

Kurmittelhaus, zwei Kurpensionen mit hydrotherapeutischen Anwendungen im Hause, Haus des Gastes mit Lesecafé und Bibliothek, Kegelbahn, Kurpark, reichhaltige kulturelle und sportliche Veranstaltungen, Armbäder, Pfarrer-Kneipp-Anlage, markiertes Wanderwegenetz, gespurtes Skiwanderwege und Loipennetz, Naturschwimmbad mit Kinderspielplatz und Minigolfanlage, Wintersportgeräteverleih, Rodelwiese.

Verkehrsverbindungen:

Mit der Bahn: Strecke Erfurt - Arnstadt - Ilmenau mit der Südthüringenbahn, Bus Richtung Stützerbach/Schmiedefeld/Frauenwald/ Suhl, IC-Anschluss von Erfurt und Arnstadt

Mit dem Auto: über die A4 Eisnach - Dresden, ABK Erfurt auf A71 Richtugng Ilmenau, dann B4 Richtung Coburg direkt nach Stützerbach.

Mit dem Bus: regelmäßige Verbindungen nach Ilmenau, Suhl und Frauenwald, weitere Verbindungen ab Ilmenau

 

df